Doris ist mal kurz weg

Von Portugal nach Ghana nach Kanada - what a year!!!

Hockeynight in Kanada

Foto CanucksAm Donnerstag stand, wie schon mal angekündigt, mein erstes Eishockeyspiel der NHL am Programm und da Eishockey wohl die hippste und angesagteste Sportart hier ist, ist diesem Event schlichtweg ein eigener Blogeintrag zu widmen. Gespielt haben übrigens die Vancouver Canucks gegen die Anaheim Ducks aus den USA und auch wenn die Heimmannschaft leider wie schon beim letzten Spiel die Giants, verloren hat, so war es dennoch ein weiteres Highlight hier in Vancouver! Schade eigentlich, dass Eishockey in Österreich nicht ganz so populär ist, wobei ich dies ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen kann. Denn aufgrund der Schnelligkeit und Dynamik dieses Spiels und mitunter auch aufgrund der von Testosteron bestimmten Härte, zählt Eishockey meiner Meinung nach, mit Sicherheit zu den spannendsten und stimmungsvollsten Spielen. Abgesehen davon ist es ein Wintersport, wodurch die Aussicht auf Erfolg für Österreich absolut gegeben ist. IMG_0918Und da Eishockey zum Beispiel bei unseren Nachbarn der Schweiz oder auch bei den Schweden im Norden, die ja auch eher eine Wintersportnation sind, sehr wohl beliebt und von Erfolg gekrönt ist, habe ich dies am besagten Abend ausführlichst mit meinen „schweiz-schwedischen“ Kollegen, die ebenso mit von der Partie waren, klassisch amerikanisch bei Bier und Burger diskutiert. Zu einem Schluss sind wir allerdings nicht gekommen! Ja und während das Ambiente und die Atmosphäre des Stadions, in dem Kanada übrigens im Jahr 2010 olympisches Gold im Eishockey holte, echt genial waren, so hätte die Stimmung für meinen Geschmack ehrlich gesagt noch etwas lebendiger, lauter und dynamischer sein können. Demnach waren wir auch etwas überrascht von der kanadischen Ruhe und Gelassenheit bei diesem eigentlich sehr temperamentvollen Spiel. Gut, vielleicht war da auch eine Spur Resignation zu spüren, da die Canucks derzeit eine alles andere als erfolgreiche Saison spielen und ein Sieg oder zumindest eine nicht ganz so harsche Niederlage wie ein 5:2, den IMG_0899Canucks Fans wohl mehr eingeheizt hätte. Doch was die Stimmung betrifft sehe ich es somit als kleinen Vorgeschmack für diverse GAK Spiele in der kommenden Frühjahrs Fußballsaison zuhause, die mit Sicherheit temperamentvoller verlaufen werden!😉

4 Comments

  1. Freut mich total, dass ihr euch jetzt endlich einmal richtiges Eishockey gegeben habt. Die Halle ist schon einen Besuch wert, wenn ich das mit unserem „Bunker“ in Graz vergleiche, wird einem schon ganz anders. Auch die Ausstattung ist beneidenswert.
    Und bezüglich der Stimmung kann man sagen: Die Wahrheit liegt am Platz. Da müssen wir halt ordentlich Gas geben, um dich „fantechnisch“ wieder auf die richtige Bahn zu bekommen! 🙂

  2. ……wohin auch immer wir reisen, wir suchen, wovon wir träumten und finden doch nur uns selbst…… vielleicht irgendwo auf einer Tribüne des GAK-Stadions mit Christian und Freunden sitzend… wieder glücklich in der kleinen Welt von Graz und Österreich sein zu dürfen, in diesem vertrauten Daheim, wo man wirklich seinen Platz hat und es auch gut spürt, dort von wo alles ausgeht und…. wenn alles passt und es sein soll, wieder etwas Neues gestartet werden kann und das nächste Abenteuer oder gar eine weitere Reise lockt.
    Liebe Doris, ich denke im Laufe deiner vergangenen Reisen und Auslandsaufenthalte wirst du bestimmt des Öfteren dich selbst gefunden und wahrgenommen haben, du wirst immer wieder dich auf dich selbst reduziert gefühlt haben und musstest auf das, was dich in der jeweiligen Situation beschäftigt und berührt hat, vertrauen und daraus deine Schlüsse und Entscheidungen treffen. Und du warst zum Teil ganz ordentlich exponiert, Alltagsentscheidungen dürften in dem vergangenen Jahr nicht allzu viele dabei gewesen sein. Du bist mit Sicherheit so manches Mal über dich hinausgewachsen und hast Tolles geleistet.
    Ich möchte dich beglückwünschen, dir gratulieren für all deine bestimmt nicht immer leichten Entscheidungen und sicher zum Teil kniffligen Überlegungen und Beschlüsse. Du wirst dir nichts vormachen können, alles ist mehr oder weniger deinen Vorstellungen entsprechend gelaufen. Was will man mehr! Herzliche Gratulation und Bravo!
    Du hast dich immer wieder gefunden. Bleib bei dir. …und reise weiter….
    Ich freu mich sehr mit dir und über das, was du erlebt hast im letzten Jahr. Das lässt sich wohl kaum noch überbieten und vor allem mit welcher Bravour du alles bestens über die Bühne gebracht hast.
    ganz besonders freu ich mich aber, wenn du in einigen Tagen in Graz landest und zu Hause wieder ankommst. Im Vergleich zu Canada und den USA ist bei uns alles klein, aber fein…. glaube ich…
    Noch schöne ausklingende Tage in Vancouver. Bis bald und liebes Bussi
    Papa

    • Doris

      24. Februar 2016 at 7:17

      Lieber Papa! Vielen Dank für deine schönen Worte!!! Ja, dieses Jahr wird so schnell nichts übertreffen können und ich freue mich, dass so viel aufgehen konnte und es mir vor allem gelungen ist, so viel Langersehntes wahr zu machen! Jede Reise hatte etwas Besonderes für sich, von dem ich noch lange zehren werde…und dennoch freue ich mich auch schon auf Zuhause, auf das Vertraute und mir Liebe! Bussi aus Kanada und bis bald!!! 🙂

  3. Viel hast aber auf deinem Englisch-Zettel über den australischen Schwimmer, den Hai und den Delphin nicht ausgefüllt (Bild 1)

    Ist immer das Gleiche mit den Schülern in der letzten Reihe.

    🙂

Schreibe einen Kommentar zu Doris Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

*