IMG_3852Nachdem wir in Mailand nochmals einen wunderbaren Sightseeingtrip erleben durften und uns vor allem der Mailänderdom sowohl aufgrund seiner Wucht und beeindruckenden Architektur als auch aufgrund der vielen Stufen in beachtliche Höhen förmlich den Atem raubte, machten wir noch einen Abstecher auf die EXPO, die alljährliche Weltausstellung, die wie schon erwähnt, heuer im Norden Italiens in Mailand zu Gast ist. Dort präsentieren sich derzeit rund 140 unterschiedliche Nationen zum Thema „Feeding the planet. Energy for life“.IMG_3919 Und das auf eine vielseitige und amüsante Art und Weise. Vor allem erfüllte es uns mit Stolz, dass sich Österreich einfach, aber sehr authentisch, originell und souverän dargestellt hat, sodass wir laufend lange Warteschlangen beim Eingang des Österreichhauses beobachten konnten und diese natürlich auch selbst erlebten. Für uns derzeit jedoch noch kein Problem, denn das Warten sind wir nach wie vor von Portugal gewohnt! 😉 Da wir Mailand am Ende unserer Reise als großes Highlight erlebten, den Besuch eines solchen Doms einfach nichts mehr toppen kann (also da waren wir wirklich beeindruckt und das heißt was, nachdem wir in den letzten Monaten gefühlte 100 Kirchen, Kathedralen oder Basilika besichtigt haben :-)) und wir mit dem Besuch der EXPO, aufgrund der Vielfalt an sich dort präsentierenden Nationen, das Gefühl hatten quasi einmal um den gesamten Globus gereist zu sein, haben wir uns dazu entschieden direkt von Mailand die Heimreise anzutreten. Und je näher wir Österreich kamen, sich die Berge auftaten und die Straßen immer vertrauter wurden, umso richtiger fühlte sich dieser Schritt an.  Und somit darf ich nun offiziell verkünden: Wir sind Zuhause und dabei drauf und dran wieder anzukommen und dieser unglaublich schönen, aufregenden und abwechslungsreichen Zeit einen Platz zu geben. Für mich war dieses Abenteuer auf jeden Fall eines der größten und ich freue mich unglaublich dies auf so eindrucksvolle Art und Weise erlebt haben zu dürfen, nun gesund und munter wieder österreichische Luft zu schnuppern und endlich auch ein „Häckchen“ unter meinem langersehnten Auslandswunsch machen zu können. Wobei ganz ist das Projekt „Ausland“ noch nicht vom Tisch. Denn ich habe mich dazu entschieden einen weiteren langersehnten Traum wahrzumachen. IMG_3955Im Zuge dessen wird es mich ab Mitte Oktober für zwei Monate nach Ghana verschlagen, um in einem Sozialprojekt mitzuarbeiten. Und so sich im Dschungel eine weitgehend stabile Internetverbindung herstellen lässt, habe ich vor auch meine afrikanischen Erlebnisse mit zu dokumentieren und wenn ihr Freude daran habt, mit euch zu teilen. Aber vorerst heißt es mal wieder Österreich, Heimat und die Besonderheiten dieses Landes, die man vor allem in der Ferne wieder sehr zu schätzen lernt (das ist also definitiv kein Klischee :-)) zu erleben und voll und ganz zu genießen. Und das mit wohlig warmen Erinnerungen an eine große Zeit, ein wunderbares Portugal und ein unvergessliches Coimbra! Ein großes DANKE an all jene, die mich auf dieser besonderen Reise in Gedanken oder mit Worten begleitet haben! Und jetzt freue ich mich auf ein Wiedersehen! 🙂

IMG_2048